Mitglieder-Bulletin 01/2010

Em President sini Meenig
Die Arbeitsvergaben für die Sanierung der Schulanlage Gringel sind für das Innerrhoder Gewerbe bekanntlich sehr unbefriedigend verlaufen. Per 6. Februar sind Aufträge in einer Gesamtsumme von rund 6.8 Mio. Franken vergeben worden. Gerade einmal 1.7 Mio. oder bloss ¼ konnte an Innerrhoder Unternehmungen oder Arbeitsgemeinschaften mit Innerrhoder Beteiligung erteilt werden. Von 17 Aufträgen, welche zu einem grossen Teil durch Einheimische ausgeführt werden könnten, sind lediglich 3 in AI vergeben worden. Um bei den anstehenden öffentlichen Bauvorhaben diese Quote wieder deutlich verbessern zu kön-nen, braucht es einerseits einheitliche Vergabekriterien und den Erfahrungsaustausch unter den zu-ständigen Behörde- und Verwaltungsmitgliedern. Das Baudepartement kommt uns diesbezüglich nun zuvor und lädt zu einem Informationsaustausch ein. Der KGV begrüsst dies sehr und wir möchten deshalb alle Behörden auffordern, sich daran zu beteiligen. Auf der anderen Seite müssen wir Unternehmer uns bei öffentlichen Submissionen in- und ausserhalb unseres Kantons besser positionieren. Wie das gemacht werden kann und wo allfällige Stolpersteine sind, werden wir in Kürze an einem Seminar speziell für die Bauunternehmungen aufzeigen. Die Arbeiten für das Gymnasium werden nächstens ausgeschrieben und dann wollen wir ein besseres Resultat!

 

Homepage
Nun ist es soweit, die neue Homepage des Kantonalen Gewerbeverbandes ist ab sofort aufgeschaltet. Unter www.kgv-ai.ch  finden Sie diverse Informationen rund um Gewerbeverband und Politik. Zudem werden wir hinsichtlich der bevorstehenden Wahlgeschäfte die Porträts unserer Kandidatinnen und Kandidaten auf unserer Homepage publizieren. An dieser Stelle danken wir der Firma Koller Internet für das Entgegenkommen bei der Programmierung. Der Druckerei Appenzeller Volksfreund danken wir für das aufwändige „Füllen“ der Seiten. Nur dank dieser Unterstützung war es uns überhaupt möglich, eine neue Homepage in Auftrag zu geben, die es uns erlaubt, den Inhalt selber zu aktualisieren.

 

KMU-Frauen
Ruth Lenzi
Wieder durften wir KMU Frauen ein spannendes Jahr erleben mit einem breit gefächerten Programm und gut besuchten Anlässen. Herzlichen Dank für Eure rege Teilnahme! Die Agenda 2010 ist erstellt und unser erster Termin von diesem Jahr gehört bereits der Vergangenheit an. Wir waren zu Gast im Sportzentrum Herisau, wo uns gezeigt und erklärt wurde, was für ein enormer technischer Aufwand für den Betrieb der Anlagen notwendig ist. Weitere interessante Anlässe haben wir dieses Jahr für Euch zusammengestellt. Es sind dies vielversprechende Besichtigungen, ein ganztägiger Ausflug und auch wieder etwas für’s Gemüt oder einfach als Austausch unter uns KMU Frauen.

5. Mai 2010: Gefängnis - ein KMU Betrieb? Besuch in der Strafanstalt Gmünden, Niederteufen
18. Juni 2010: KMU Frauen Frühstück im Hof Weissbad
16. September 2010: Strom ist nicht alles, aber fast alles braucht Strom, Ausflug ins KKW Gösgen
25. Oktober 2010: 25 Jahre "Dreischiibe" Herisau, KMU Frau Claudia Zwyssig zeigt uns ihren Integrationsbetrieb
2. Dezember 2010: Adventsanlass mit Fondueessen auf der Hohen Buche, Trogen

Eure Teilnahme freut uns sehr. Auch sind neue KMU Frauen herzlich eingeladen. Wir können Euch einen Besuch nur empfehlen. Unser Programm kann neu jederzeit auf www.kgv-ai.ch  in Erinnerung gerufen werden.

Ruth Lenzi, E-mail: saentis-kosmetik@dont-want-spam.bluewin.ch 
Sylvie Manser, E-mail: sylvie@dont-want-spam.manser-holzbau.ch 
Für Anmeldungen und Informationen zum Jahresprogramm: sylvie@dont-want-spam.manser-holzbau.ch 

 

Nachfolge Statthalter/Landsgemeindeversammlung
Wie Sie in diesen Tagen der Presse entnehmen konnten, durften wir zwei starke Kandidaten als Nachfolge von Statthalter Werner Ebneter portieren. Da aber Leo Sutter seine Kandidatur kurzfristig zurückgezogen hat, verbleibt als einzige Kandidatin Antonia Fässler.
Das Porträts von Antonia Fässler finden Sie unter www.kgv-ai.ch .

Die Landsgemeindeversammlung findet am 7. April, 19.30h im Hotel Löwen statt. Einerseits werden wir dort die Parolen für die kommende Landsgemeinde fassen. Im Hauptinteresse dürfte jedoch die Nomination für die Nachfolge von Statthalter Werner Ebneter stehen. Aber auch die Änderung des Steuergesetztes erachten wir als sehr wichtig für unseren Kanton und möchten deshalb an der Versammlung unsere Mitglieder umfassend informieren. Reservieren Sie sich also diesen Termin und lassen Sie sich von unseren Standeskommissionsmitgliedern aus erster Hand informieren.

 

Freizeitarbeiten Ausstellung in Haslen
Regina Stadler
Bald ist es wieder soweit: Die Kommission für Freizeitarbeiten AR / AI, freut sich, Sie zur diesjährigen Freizeitarbeiten- Ausstellung der Appenzeller Lehrlinge beider Appenzell einzuladen. Nachdem die Ausstellung im Jahr 2006 letztmals im Innerrhodischen durchgeführt wurde, findet sie in diesem Frühling vom 9.4.-11.4.2010 wieder in AI, nämlich in Haslen statt. Eine überwältigend grosse Anzahl junger Berufsleute aus beiden Kantonen haben sich für die Ausstellung angemeldet, so dass wir überzeugt sind, dass sich eine Besichtigung der vorwiegend in der Freizeit hergestellten Arbeiten und Kreationen aus Beruf und Hobby lohnen wird. Die Schulgemeinde Haslen stellt ihre Infrastruktur im Schulareal Haslen zur Verfügung und das Gewerbe Schlatt-Haslen ist verantwortlich für das Rahmenprogramm. Ein Ausstellungsrestaurant bietet Gelegenheit für gute Gespräche mit Jung und Alt. Die Organisatoren freuen sich auf eine grosse Besucherzahl während der Ausstellungstage. Weitere Informationen können unter www.freizeitarbeiten.ch  entnommen werden.

 

Gewerbezeitung
Der Schweizerische Gewerbeverband sgv will den Kontakt zu seiner Basis intensivieren und lanciert deshalb seine beiden wichtigsten Publikationen neu in einer Grossauflage. Ab 9. April 2010 erscheinen die Schweizerische Gewerbezeitung sgz und das Journal des arts et métiers jam in einer Gesamtauflage von rund 150 000 Exemplaren, wobei die deutsche Ausgabe rund zwei Drittel ausmacht. Die Organe des sgv erreichen damit die Entscheidungsträger in Wirtschaft, Politik und Verwaltung ebenso wie die massgeblichen Führungskräfte in den KMU ganz direkt und ohne Streuverluste. Über seine Kommunikationskanäle – neben der sgz und dem jam gehört dazu auch die Website www.sgv-usam.ch  – erreicht der sgv als grösster Dachverband der Schweizer Wirtschaft gezielt eine Mehrheit seiner 280 Verbände mit gegen 300 000 Unternehmen.

 

Zum Schluss noch dies
Kampf gegen den Gebührenwahn von BILLAG und SUISA
Die BILLAG hat sich zum Ziel gesetzt, Radio- und TV-Gebühren bei zusätzlich 130'000 KMUs einzuttreiben. Der Schweizerische Gewerbeverband kämpft mit allen Mitteln gegen diese Gebührenpflicht. Falls Sie von der BILLAG kontaktiert werden und Sie sich gegen die Unterstellung wehren wollen, finden Sie auf der Homepage www.sgv-usam.ch/dossier-billag-suisa.html  Argumente und ein Musterbrief zum Download.

 

Mit herzlichen Grüssen
Albert Manser, Präsident